Ökonomie Mobilität

Standortentwicklung

Das Schaffen von wirtschaftlich, sozial und ökologisch langfristig tragfähigen Wohn- und Arbeitsstandorten stellt für die Regionen, Städte und Gemeinden der Schweiz eine grosse Herausforderung dar. Im Spannungsfeld von Standortwettbewerb, Umwelt-, Energie- und Klimapolitik sowie knappen öffentlichen Finanzen und heterogenen Akteursinteressen engagiert sich econcept für eine Transformation hin zur nachhaltigen Raumentwicklung und zu nachhaltigen Gebäude- und Infrastrukturparks. Hierzu erforschen und entwickeln wir neue Ansätze und Strategien und unterstützen öffentliche und private Institutionen bei der Entwicklung, Umsetzung und Evaluation von Programmen, Massnahmen und Instrumenten. Die fundierte Analyse der Motive und des Verhaltens der Akteure bildet hierfür eine wichtige Grundlage.

Mittels Analysen und Begleitung von Strategieprozessen unterstützen wir Entscheidungsträger/innen in der nachhaltigen Entwicklung sowohl von Gemeinden, Städten, Regionen und Kantonen als auch von Infrastrukturparks und Immobilien. Mit unserer Expertise zu Regional- und Agglomerationspolitik beraten wir zudem Bund, Kantone und Regionen in der Ausgestaltung, Abstimmung und Evaluation ihrer Standortförderung.

Zu den Projekten
Referenzprojekt: Standort- und Regionalentwicklung

Lehrmodul Raumentwicklung Schweiz

In einem halbtätigen Lehrmodul mit Übung hat econcept im MAS Immobilienwirtschaft der Hochschule Luzern den Studierenden die Grundzüge der Raumentwickulng in der Schweiz näher gebracht.

Projekt anzeigen

Weitere Projekte

  • Ökonomie, Standortentwicklung

    Wirtschaftliche Bedeutung der Wasserkraft im Val Poschiavo

    econcept hat die Fachhochschule Graubünden bei der regionalökonomischen Untersuchung der Bedeutung von Wasserzinsen für das Puschlav unterstützt. Das Projekt ist Teil des Nationalen Forschungsprogramms Energiewende (NFP70).

  • Data Science, Standortentwicklung

    Kommunales Geschäftsmodell Klima-Toolbox Graubünden

    Der Klimawandel birgt viele Risiken und Chancen. Das Ziel der Klima-Toolbox und des kommunalen Geschäftsmodells ist es, diese Risiken und Chancen zu erkennen und Anpassungsmassnahmen zu ergreifen.

  • Standortentwicklung

    Lehrmodul Raumentwicklung Schweiz

    In einem halbtätigen Lehrmodul mit Übung hat econcept im MAS Immobilienwirtschaft der Hochschule Luzern den Studierenden die Grundzüge der Raumentwickulng in der Schweiz näher gebracht.

Alle Projekte anzeigen

Für die Leistungs- und Handlungsfähigkeit öffentlicher Institutionen sind zweckmässige Strukturen und Prozesse sowie stabile Finanzierungskonzept zentral. Wir unterstützt hierbei mit Expertise und führen durch Entwicklungsprozesse.

Zu den Projekten
Referenzprojekt: Organisation und Finanzierung öffentliche Leistungen

Finanzierungskonzept Aktionsplan Green Deal Graubünden

Der Aktionsplan Green Deal Graubünden zeigt einen konsequenten Absenkpfad für Netto-Null-Treibhausgase auf. Ein Finanzierungskonzept von eoncept hat Varianten entwickelt, wie der Kanton die hierfür notwendigen Mittel langfristig bereitstellen kann.

Projekt anzeigen
Ansprechperson

Basil Odermatt

Volks- und betriebswirtschaftliche Fragestellungen, statistische Analysen, Ökonometrie, Digitalisierungsstrategien

Person anzeigen

Weitere Projekte

  • Klima, Standortentwicklung

    Finanzierungskonzept Aktionsplan Green Deal Graubünden

    Der Aktionsplan Green Deal Graubünden zeigt einen konsequenten Absenkpfad für Netto-Null-Treibhausgase auf. Ein Finanzierungskonzept von eoncept hat Varianten entwickelt, wie der Kanton die hierfür notwendigen Mittel langfristig bereitstellen kann.

Alle Projekte anzeigen

Wir verfügen über breites Wissen und etablierte Methoden zur Nachhaltigkeitsbeurteilung, welche wir für Einzelgebäude ebenso anwenden wie für Infrastruktursysteme und für raumplanungsrelevante Vorhaben. Mit unserem methodischen Wissen und unserer Anwendungspraxis helfen wir unseren Auftraggebern/innen überdies im Aufbau von Reporting- und Controllingsystemen zur nachhaltigen Entwicklung.

Zu den Projekten
Referenzprojekt: Nachhaltigkeitsbeurteilungen

Monitoring Kalkbreite

Bei der "Genossenschaft Kalkbreite" wurde untersucht, wie sich eine Veränderung des Wohnumfelds auf das Verhalten der Bewohnenden in den Bereichen Wohnen und Mobilität auswirkt.

Projekt anzeigen

Weitere Projekte

  • Evaluation, Standortentwicklung

    Erfolgskontrolle 2000-Watt-Gebäude

    Bei fünf 2000-Watt-Gebäuden wurde die Zielerreichung überprüft und es wurden Konzeptgrundlagen für ein künftiges Monitoring solcher Gebäude erarbeitet.

  • Klima, Standortentwicklung

    Monitoring Kalkbreite

    Bei der "Genossenschaft Kalkbreite" wurde untersucht, wie sich eine Veränderung des Wohnumfelds auf das Verhalten der Bewohnenden in den Bereichen Wohnen und Mobilität auswirkt.

Alle Projekte anzeigen