Auftraggeber/in
Amt für Hochbauten der Stadt Zürich und Energieforschung Stadt Zürich
Jahr
Klima, Standortentwicklung

Monitoring Kalkbreite

Bei der "Genossenschaft Kalkbreite" wurde untersucht, wie sich eine Veränderung des Wohnumfelds auf das Verhalten der Bewohnenden in den Bereichen Wohnen und Mobilität auswirkt.

Die im Minergie-P-Eco-Standard erbaute Genossenschaft Kalkbreite in Zürich zeichnet sich durch ein aktives Zusammenleben der Bewohnerschaft und ein grosszügiges ge-meinschaftlich nutzbares Raumangebot aus. econcept untersuchte u. a. mit Bewohner-Befragungen vor und nach dem Einzug, wie sich das neue Wohnumfeld auf die Zieler-reichung der 2000-Watt-Gesellschaft auswirkt. Es wurde ermittelt, inwiefern das Verhalten und der Energieverbrauch für Wohnen und Mobilität durch den Umzug in eine 2000-Watt-Wohnsiedlung beeinflusst werden.

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.