Client
Umwelt- und Gesundheitsschutz, Stadt Zürich
Year
Environment / natural resources, Economy

Luftschadstoffbedingte Gesundheitskosten in der Stadt Zürich

Unter Berücksichtigung neuer Forschungserkenntnisse und Immissionskarten hat econcept für die Stadt Zürich die Kosten der Gesundheitsschäden der Wohnbevölkerung für die Schadstoffe Feinstaub und Stickstoffoxide abgeschätzt.

Trotz einer erfolgreichen Luftreinhaltepolitik, die eine deutliche Verbesserung der Luftqualität während der letzten Jahrzehnte bewirkt hat, gehört die Stadt Zürich noch immer zu den am stärksten mit Luftschadstoffen belasteten Gebieten in der Schweiz. Luftschadstoffe führen zu Beeinträchtigungen der Gesundheit und haben negative Folgen auf Gebäude, Wald, Biodiversität und Ernten. Teilweise wirken sie auch als Treibhausgase und verstärken den Klimawandel. Die Folgen der Luftverschmutzung lassen sich monetär bewerten und in externen, volkswirtschaftlichen Kosten ausdrücken. Unter Berücksichtigung neuer Forschungserkenntnisse und aktueller Immissionskarten haben wir die Kosten der Gesundheitsschäden geschätzt, welche Feinstaub und Stickstoffoxide bei der Stadtzürcher Bevölkerung verursachen. Mit dem Vergleich der Jahre 2015 und 2020 konnten wir ausserdem aufzeigen, was die Verbesserung der Luftqualität für die Gesundheit der Bevölkerung gebracht hat. Ein Blick in das städti-sche Emissionskataster legt offen, welche Verursachergruppen (u.a. Feuerungen, Verkehr, Industrie) die grössten Anteile an den Gesundheitskosten haben.

Bericht

Share the project

Contact person

Valentin Delb

Environment and climate, radiation, mobility, sustainability, environmental policy and administrative processes

Show person
Contact person

Stephanie Bade

Economics, statistics, econometrics, cost-benefit analysis, regulation, behavioural economics

Show person

Other projects