Client
Kantonales Sozialamt Zürich
Year
Data science, Economy, Social security and public health

Fehlanreize im Steuer- und Sozialsystem

Im Steuer- und Sozialleistungssystem des Kantons Zürich wurden Fehlanreize identifiziert (keine Einkommensanreize bei (Mehr-) Arbeit) und Verbesserungen vorgeschlagen.

Wenn das verfügbare Einkommen von Haushalten durch (mehr) Erwerbsarbeit nicht steigt, besteht ein Fehlanreiz. Die Beseitigung solcher Fehlanreize im Steuer- und Sozialbereich ist ein Legislaturziel (2007 - 2011) des Kantons Zürich. Im Auftrag des kantonalen Sozialamtes hat econcept soziale Transfersysteme auf Kantons- und Gemeindeebene analysiert, Fehlanreize identifiziert und in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen Massnahmenvorschläge zur Beseitigung von relevanten Fehlanreizen formuliert. Einbezogen wurden die Individuelle Prämienverbilligung, Krippenbeiträge, Kleinkinderbetreuungsbeiträge, Stipendien, die Alimentenbevorschussung, die Sozialhilfe und Aspekte des Steuersystems.

Share the project

Other projects

  • Economy

    Effizienz von Planungs- und Bauverfahren

    Im Kontext der administrativen Entlastung von Unternehmen verfasste econcept eine Studie über die volkswirtschaftlichen Auswirkungen der Beschwerde- und Einspracherechte.

  • Site development / sustainable construction

    Lehrmodul Raumentwicklung Schweiz

    In einem halbtätigen Lehrmodul mit Übung hat econcept im MAS Immobilienwirtschaft der Hochschule Luzern den Studierenden die Grundzüge der Raumentwickulng in der Schweiz näher gebracht.

  • Strategy / process / dialogue

    Leitbildprozess Berner Fachhochschule

    eoncept unterstützte die BFH bei der Erarbeitung ihres Leitbildes. Dazu wurden zwei partizipative Workshops sowie ein internes Vernehmlassungsverfahren organisiert.

  • Energy, Site development / sustainable construction

    Heizungsersatz: Städtevergleich und Einsatz Luft-Wasser-Wärmepumpen

    Im Projektteil "Städtevergleich" wurde die Energieträgerwahl beim Heizungsersatz in verschiedenen Städten untersucht. Im 2. Projektteil wird mit Fallstudien zu Luft-Wasser-Wärmepumpen der Einsatz dieser Technologie analysiert.