Client
Kantonales Sozialamt Zürich
Year
Evaluation

Evaluation ProMobil – Zürcher Stiftung für Behindertentransporte

ProMobil bietet mobilitätsbehinderten Menschen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen ein ergänzendes Transportangebot. Das Angebot wurde im Auftrag des Kantonalen Sozialamts evaluiert.

Basis für die Tätigkeit der Stiftung ProMobil bildet § 22 a. IEG, wonach Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen, die wegen ihrer Behinderung das Angebot des öffentlichen Verkehrs nicht oder nur eingeschränkt nutzen können, Anspruch haben auf ergänzende individuelle Transportdienstleistungen. Mit dem Angebot soll die Integration von Menschen mit einer Mobilitätsbeeinträchtigung in ihr gesellschaftliches und kulturelles Umfeld gefördert werden.

Die Evaluation von econcept beleuchtet die Umsetzung, Nutzung und Kosten von ProMobil vor dem Hintergrund des gesetzlichen Auftrags und zeigt Handlungsbedarf auf. Ziel der Studie im Auftrag des Sozialamts des Kantons Zürich war es, das Wissen über den Betrieb und die Transportdienstleistungen von ProMobil zu vertiefen, damit das Angebot für mobilitätsbeeinträchtigte Menschen künftig noch effizienter gestaltet und besser gesteuert werden kann.

Share the project

Other projects

  • Social security and public health

    Konzept für ein nationales Armutsmonitoring

    Im Rahmen des Nationalen Programm zur Prävention und Bekämpfung von Armut werden Möglichkeiten eines schweizweiten Monitorings von Armut und Armutsbekämpfung vertieft geprüft.

  • Energy, Climate / environment

    Expertise Kleinwasserkraftwerk

    econcept erarbeitet Entscheidungsgrundlagen für die Bemessung der entschädigungslos zu tragenden Produktionseinbussen bei Restwassersanierungen gemäss Art. 80 GSchG.

  • Evaluation

    Evaluation der Massnahmen im Bereich NIS und Schall

    Die Auswirkungen von nicht ionisierender Strahlung und Schall auf die menschliche Gesundheit sind sehr unterschiedlich, was bei der Evaluation berücksichtigt wird. Neben einer Dokumentenanalyse werden problemzentrierte qualitative Interviews sowie eine repräsentative Bevölkerungsbefragung durchgeführt.

  • Climate / environment, Economy

    Die luftschadstoffbedingten Gesundheitskosten in der Stadt Zürich

    Als Grundlage für den Legislaturschwerpunkt 4 der Stadt Zürich (Zürich auf dem Weg zur 2000 Watt-Gesellschaft) sowie für die Luftreinhaltepolitik der Stadt werden die luftschadstoffbedingten Gesundheitskosten der städtischen Bevölkerung und der in Zürich Arbeitenden ermittelt.