Auftraggeber/in
Fernwärmeversorgungsunternehmen
Jahr
Data Science, Energie

Mittelfristige Finanzperspektiven Fernwärmeunternehmen

econcept untersuchte die Finanzperspektiven eines mittelgrossen Fernwärmeversorgungsunternehmens hinsichtlich dem Ersatz der Energiezentrale sowie eines strategischen Ausbauprojektes.

Dabei wurde das bestehende Finanzplanungstool überprüft und inhaltlich erweitert. Die Auswirkungen veränderter Einflussgrössen wie Wärmegestehungskosten, Energieträgermix, Anschlussgrad, Wärmeabsatz und Erweiterungsprojekte auf die Betriebsrechnung und Bilanz wurden für die nächsten 10-20 Jahre aufgezeigt und strategische Empfehlungen zu Handen des Verwaltungsrates für die finanziell nachhaltige Entwicklung des Unternehmens formuliert.

Projekt teilen

Ansprechperson

Reto Dettli

Energieökonomie und -politik, Klimaschutz, Strategieentwicklung und Umsetzungscoaching

Person anzeigen
Ansprechperson

Basil Odermatt

Volks- und betriebswirtschaftliche Fragestellungen, statistische Analysen, Ökonometrie, Digitalisierungsstrategien

Person anzeigen

Weitere Projekte

  • Strategie / Prozess / Dialog

    Unterstützung REG

    Im Auftrag des SBFI unterstützte econcept die Stiftung REG bei der Umsetzung der Auflagen des SBFI in der Folge der Evaluation REG.

  • Klima / Umwelt

    Energieplattform der Alpenkonvention

    econcept unterstützte die Energieplattform der Alpenkonvention in ihrem Bestreben einen Beitrag zur Gestaltung der Energiewende in den Alpenländern zu liefern.

  • Energie

    Label Energiestadt

    Wir unterstützen Gemeinden auf dem Weg zum Label Energiestadt in der Schweiz und im Ausland (Euripean Energy Award). Für den Trägerverein Energiestadt sind wir zudem als Auditor tätig.

  • Energie, Ökonomie

    Volkswirtschaftliche Marktanalyse für die Energieregion Luzern

    econcept hat im Auftrag von Stadt LU, Kanton LU und LuzernPlus eine volkswirtschaftliche Marktanalyse für die Energieregion Luzern erstellt. Von der Entwicklung einer «Energieregion Luzern» werden verstärkte energiepolitische Fortschritte und gleichzeitig langfristige regionalwirtschaftliche Nutzen und Wettbewerbsvorteile für die Region erwartet.