Auftraggeber/in
Umwelt- und Gesundheitsschutz, Stadt Winterthur
Jahr
Energie, Klima

Winterthur: Anpassung des Energie- und Klimakonzeptes an Netto-Null 2040

An der Volksabstimmung im November 2021 wurde in der Stadt Winterthur das Ziel Netto-Null bis 2040 festgelegt. econcept unterstützt Winterthur nun dabei, das Energie- und Klimakonzept an die neue Zielsetzung anzupassen.

econcept unterstützte die Stadt Winterthur bei der Fortführung ihres Energie- und Klimakonzeptes mit dem Ziel Netto-Null Emissionen bis 2050. An der Volksabstimmung im November 2021 wurde schliesslich das Ziel Netto-Null bis 2040 festgelegt.
Als Autoren des ursprünglichen Energie- und Klimakonzeptes und auf Grundlage der Expertise von econcept erarbeiten wir nun ein Addendum zum Grundlagenbericht und Massnahmenplan.

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.