Auftraggeber/in
Amt für Natur und Umwelt Kanton Graubünden
Jahr
Data Science

Steuerungstool Aktionsplan Green Deal Kanton Graubünden

Im Zusammenhang mit dem Aktionsplan Green Deal Graubünden hat econcept ein VBA-basiertes Excel-Tools für die Verwaltung, Weiterentwicklung, Analyse und Darstellung von Klimaschutz- und Klimaanpassungsmassnahmen entwickelt.

Das Tool erlaubt es, neue Massnahmen zu definieren, diese zu bearbeiten oder zu löschen. Für die in der Datenbank gespeicherten Massnahmen kann eine automatisierte Auswertung pro Sektor, Wirkungsbereich und Massnahmenkategorie vorgenommen werden. Dabei werden die Kosten und Wirkungen der Massnahmen jährlich aufgeschlüsselt dargestellt, ein entsprechender Absenkpfad visualisiert und Kosten-Wirksamkeitsgrafiken erstellt. Zudem werden je Sektor sämtliche Massnahmen in einer Matrix schematisch abgebildet, um einen raschen Überblick zum jeweiligen Ausarbeitungsstand und zur Zielerreichung bereitzustellen.

Projekt teilen

Ansprechperson

Basil Odermatt

Volks- und betriebswirtschaftliche Fragestellungen, statistische Analysen, Ökonometrie, Digitalisierungsstrategien

Person anzeigen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.