Auftraggeber/in
Fondation Cité de la musique, Genève
Jahr
Strategie / Prozess / Dialog

Mögliche Betriebsszenarien und Betriebsbudgets für die Cité de la Musique in Genf

econcept unterstützte das Zusammengehen der Musikhochschule Genf (HEM) und des Orchestre de la Suisse Romande (OSR) in der neuen Cité de la Musique bezüglich Betriebs- und Finanzierungsmodell.

Basierend auf einer vergleichenden Analyse von Musikzentren im In- und Ausland wurden für die geplante Cité de la Musique in Genf verschiedene Betriebsszenarien entwickelt und die entsprechend zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben des Betriebs samt den benötigten Subventionen berechnet. Die Cité de la Musique kann dabei davon profitieren, dass der Neubau von einer Stiftung finanziert werden soll.

Zusammenarbeit

Anne Guissaz

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.