Auftraggeber/in
Schweizerische Energie-Stiftung SES
Jahr
Data Science, Energie, Klima / Umwelt, Ökonomie

Kosten und weitere Auswirkungen energiepolitischer Szenarien

Was kostet eine konsequente Energiewende für Haushalte und Unternehmen im Vergleich zum Status Quo? Eine umfassende Modellierung der schweizerischen Energiebereitstellung liefert die Antworten.

econcept vergleicht zwei unterschiedliche Szenarien einer Weiterentwicklung der schweizerischen Energieversorgung: Eine am Status Quo orientierte Energiepolitik (Referenzszenario) mit einer konsequenten Energiewende, die sich durch wirksame Effizienzmassnahmen, einen starken Ausbau der erneuerbaren Energien und eine weitgehende Elektrifizierung der Mobilität auszeichnet. Modellrechnungen bis 2050 zeigen die langfristige Entwicklung der Kosten der Energieversorgung für Haushalte und Unternehmen. Zusätzlich werden volkswirtschaftliche Effekte, Klimaeffekte sowie weitere Auswirkungen diskutiert.

Abhängig von der Preisentwicklung für fossile Energieträger führt eine konsequente Energiewende für die Haushalte und die Unternehmen langfristig zu geringen Einsparungen oder geringen Mehrkosten – das Kostenargument ist folglich allein nicht ausschlaggebend. Hingegen ist die massive Senkung der Treibhausgasemissionen durch eine Energiewende mit grosser Wahrscheinlichkeit günstiger als zusätzliche Kompensationsmassnahmen für Treibhausgasemissionen.

None

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima / Umwelt, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Evaluation, Soziale Sicherheit / Gesundheit

    Evaluation «GO! Ziel selbständig»

    econcept evaluierte das Projekt "GO! Ziel selbständig". Dieses Projekt unterstützt Personen beim Schritt in die Selbstständigkeit durch Mikrokredite und Beratung.

  • Energie, Strategie / Prozess / Dialog

    Grundlagen zur energiepolitischen Strategie des Kantons Schwyz

    Im Bericht werden der Ist-Zustand, die Potenziale für die Nutzung erneuerbarer Energien und die Steigerung der Energieeffizienz sowie die Referenzentwicklung für den kanton Schwyz untersucht und mit lang- sowie kurzfristigen Zielsetzungen der 2000-Watt-Gesellschaft verglichen. Anschliessend werden für die vier Schwerpunkte "Elektrizität", "Wärme", "Aus- und Weiterbildung / Information, Kommunikation und Beratung" sowie "Vorbildwirkung des Kantons Schwyz" Massnahmen vorgeschlagen und deren Kosten und Wirkungen abgeschätzt.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit

    Konzept für ein nationales Armutsmonitoring

    Im Rahmen des Nationalen Programm zur Prävention und Bekämpfung von Armut werden Möglichkeiten eines schweizweiten Monitorings von Armut und Armutsbekämpfung vertieft geprüft.