Auftraggeber/in
Stadt Opfikon
Jahr
Energie

Energieplanung Stadt Opfikon

Für den neuen Energieplan der Stadt Opfikon wurden der Wärmebedarf und das lokale Wärmeangebot analysiert und räumlich koordiniert.

Dabei stehen die Senkung des fossilen Energieverbrauchs, sowie die Nutzung von Abwärme und erneuerbaren Energien im Vordergrund. Die Stadt Opfikon will alle öffentlichen Gebäude bis 2050 ohne fossile Energien versorgen. Der Anteil der erneuerbaren Energien bei Raumwärme und Warmwasser in der Stadt Opfikon soll bis 2035 mindestens 50% und bis 2050 80% betragen.

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.