Auftraggeber/in
Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich
Jahr
Strategie / Prozess / Dialog, Ökonomie

Prozesse und Abläufe im Zusammenhang mit dem Baubewilligungsverfahren im UGZ

Auf Basis einer Analyse der Tätigkeiten in der Abteilung Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich und der Befragung von Stakeholdern wurden mehrere Handlungsfelder zur Optimierung der Prozesse im Baubewilligungsverfahren erarbeitet.

Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ) muss die Beurteilungsaufgaben im Bewilligungsverfahren u. a. im Spannungsfeld zwischen ambitionierten Schutzzielen und der Verhältnismässigkeit der Auflagen erfüllen. Vor dem Hintergrund politischer Vorstösse im Zusammenhang mit dem Baubewilligungsverfahren, der anhaltend hohen Bautätigkeit in der Stadt Zürich und der tendenziell steigenden Regulierungsdichte im Baubereich hat UGZ einen umfassenden Optimierungsprozess lanciert.

econcept wurde von UGZ beauftragt, die Prozesse und Abläufe im Zusammenhang mit dem Baubewilligungsverfahren zu analysieren und Potenzial für Optimierungen aufzuzeigen. Die Analysen basierten unter anderem auf zahlreichen Interviews mit Architekten/innen, Fachplanenden und anderen Stakeholdern. Sie mündeten in der Formulierung und Auswahl von diversen Handlungsfeldern aus verschiedenen Themenbereichen (beispielsweise zu Kommunikation, Koordination, Bearbeitungstiefe und Standards).

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.