Auftraggeber/in
Kantonales Sozialamt Zürich
Jahr
Evaluation

Evaluation ProMobil – Zürcher Stiftung für Behindertentransporte

ProMobil bietet mobilitätsbehinderten Menschen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen ein ergänzendes Transportangebot. Das Angebot wurde im Auftrag des Kantonalen Sozialamts evaluiert.

Basis für die Tätigkeit der Stiftung ProMobil bildet § 22 a. IEG, wonach Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen, die wegen ihrer Behinderung das Angebot des öffentlichen Verkehrs nicht oder nur eingeschränkt nutzen können, Anspruch haben auf ergänzende individuelle Transportdienstleistungen. Mit dem Angebot soll die Integration von Menschen mit einer Mobilitätsbeeinträchtigung in ihr gesellschaftliches und kulturelles Umfeld gefördert werden.

Die Evaluation von econcept beleuchtet die Umsetzung, Nutzung und Kosten von ProMobil vor dem Hintergrund des gesetzlichen Auftrags und zeigt Handlungsbedarf auf. Ziel der Studie im Auftrag des Sozialamts des Kantons Zürich war es, das Wissen über den Betrieb und die Transportdienstleistungen von ProMobil zu vertiefen, damit das Angebot für mobilitätsbeeinträchtigte Menschen künftig noch effizienter gestaltet und besser gesteuert werden kann.

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Bildung / Forschung / Innovation

    Vereinfachen der Qualifikationsverfahren (QV) in der beruflichen Grundbildung

    Das Projekt "Vereinfachen der Qualifikationsverfahren (QV) in der beruflichen Grundbildung" unter der Leitung des SBFI wurde nach einer Projektanpassung durch die Eidgenössische Berufsbildungskommission (EBBK) zusammen mit einer verbundpartnerschaftlichen Projektgruppe im März 2016 weitergeführt. econcept AG begleitete das Projekt.

  • Ökonomie, Standortentwicklung / Nachhaltiges Bauen

    Wirtschaftliche Bedeutung der Wasserkraft im Val Poschiavo

    econcept hat die Fachhochschule Graubünden bei der regionalökonomischen Untersuchung der Bedeutung von Wasserzinsen für das Puschlav unterstützt. Das Projekt ist Teil des Nationalen Forschungsprogramms Energiewende (NFP70).

  • Energie

    Geschäftsstelle Energieforschung Stadt Zürich

    Energieforschung Stadt Zürich ist ein auf 10 Jahre ausgerichtetes Forschungsprogramm an der Nahtstelle von sozialwissenschaftlicher Forschung und der Anwendung von neuen oder bestehenden Effizienztechnologien.