Aktuell

  • März 2017: Umsetzungsstand der kantonalen Energiepolitik 2008-2017 im Kanton Schaffhausen

    econcept analysiert in Form einer Schlussbilanz den Umsetzungsstand der kantonalen Energiepolitik 2008-2017 des Kantons Schaffhausen. Anhand der Resultate der Schlussbilanz sowie unter Berücksichtigung der veränderten Rahmenbedingungen formulieren wir Empfehlungen für die Weiterentwicklung der kantonalen Energiepolitik für die nächsten Jahre ab. Eine zentrale Rolle spielen hierbei die Überführung der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn) 2014 in die kantonale Gesetzgebung, die Energiestrategie 2050 sowie die Vernehmlassungsvorlage zum neuen CO2-Gesetz.

  • März 2017: Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) festgelegt. econcept hat das Bundesamt für Umwelt in der Erarbeitung des zugehörigen Grundlagenberichts der interdepartementalen Arbeitsgruppe unterstützt. Der Bericht legt die Grundlagen und die Situation zum Fracking in der Schweiz dar und zeigt die Raum- und Umwelteffekt, die Risiken für die menschliche Gesundheit sowie die sozioökonomischen Effekte auf.

    Grundlagenbericht Postulatsbericht
  • Februar 2017: Evaluation der Stiftung éducation21

    Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) hat econcept mit einer externen Evaluation der Stiftung éducation21 beauftragt. éducation21 ist das nationale Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) von Bund, Kantonen und Zivilgesellschaft für die obligatorische Schule und Sekundarstufe II. Ziel der Evaluation ist eine Standortbestimmung vier Jahre nach der Gründung von éducation21. Die Evaluation dient auch als Grundlage für den Strategieprozess für das neue Leistungsprogramm 2019-2022.