Auftraggeber/in
Stadt Luzern
Jahr
Energie, Ökonomie

Volkswirtschaftliche Marktanalyse für die Energieregion Luzern

econcept hat im Auftrag von Stadt LU, Kanton LU und LuzernPlus eine volkswirtschaftliche Marktanalyse für die Energieregion Luzern erstellt. Von der Entwicklung einer «Energieregion Luzern» werden verstärkte energiepolitische Fortschritte und gleichzeitig langfristige regionalwirtschaftliche Nutzen und Wettbewerbsvorteile für die Region erwartet.

In der Studie wird anhand einer Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Analyse, die basierend auf bestehenden Studien und detaillierten Befragungen von 47 regionalen Schlüsselpersonen erstellt wurde, sowie einer Analyse der treibenden Faktoren ausgewählter erfolgreicher Energieregionen aufgezeigt, dass nutzbare Potenziale für die Entwicklung einer Energieregion Luzern bestehen. Es wurde ein Bündel von Massnahmen zur Entwicklung einer Initiative «Energieregion Luzern» formuliert und ein Workshop durchgeführt, an dem die vorgeschlagenen Massnahmen zum Aufbau einer Initiative «Energieregion Luzern» mit den wichtigsten Akteuren diskutiert und vertieft wurden.

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie

    3. Energiebericht des Kantons Bern

    Anschliessend an den 2. Energiebericht des Kantons Bern von 1990 werden im 3. Energiebericht die Grundlagen für die bernische Energiepolitik der nächsten 10 Jahre erarbeitet. Der Bericht macht Aussagen zu den Zielen, den Aktionsfeldern und der Strategie des Kantopns sowie zu den zugehörigen Massnahmen und den zu erwartenden Auswirkungen.

  • Energie

    Energierichtplan Stadt Kreuzlingen

    econcept erarbeitete für die Stadt Kreuzlingen den Energierichtplan als Teil des kommunalen Richtplans. Der Energierichtplan koordiniert das Wärmeangebot und die Wärmenachfrage räumlich.

  • Energie, Standortentwicklung / Nachhaltiges Bauen

    Mobilisierung der energetischen Erneuerungspotenziale im Wohnbaubestand

    Für den Gebäudebestand werden die aktuelle Erneuerungstätigkeit erfragt, die bestehenden Hemmnisse für energetische Massnahmen erhoben, die Wirtschaftlichkeit von energetischen Massnahmen untersucht und Empfehlungen für die Mobilisierung der Erneuerungspotenziale erarbeitet.