Auftraggeber/in
Sozialhilfe Basel-Stadt
Jahr
Soziale Sicherheit / Gesundheit, Evaluation

Evaluation i-Job und B2

econcept evaluierte im Auftrag der Sozialhilfe Basel-Stadt das Projekt "i-Job/B2", das Sozialhilfebezüger/innen gesicherte Arbeitsplätze in Sozialfirmen anbietet.

Das Projekt «i-Job/B2» dient der sozialen Integration von Sozialhilfebezüger/innen ohne realistische Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt, indem diesen ein gesicherter Arbeitsplatz in einer Sozialfirma angeboten wird. Im Zentrum der Evaluation stand die Analyse der Wirkungen des Projekts «i-Job/B2» und damit die Frage, welchen Nutzen diese Arbeitsplätze für die Teilnehmenden generieren. Die Befragung von Teilnehmenden in den Sozialfirmen zeigte, dass die Arbeit in der Sozialfirma bei den Teilnehmenden eine höhere Zufriedenheit mit ihrer Situation bewirkt und Anerkennung und Sinnstiftung vermittelt. Finanziell führt das Projekt zu Mehrkosten.

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.