Auftraggeber/in
Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS
Jahr
Evaluation

Bedürfnisse der Bevölkerung nach Informationen der persönlichen Vorsorge

econcept untersuchte den Wissensstand der Bevölkerung sowie deren Informationsbedürfnisse zu vorsorglichen Informationen für Katastrophen und Notfällen.

Wichtiger Bestandteil der persönlichen Vorsorge im Bereich Bevölkerungsschutz ist die Vermittlung von vorsorglichen Informationen. Diese vermitteln Kenntnisse über Massnahmen, welche vor Eintreten einer Gefahr getroffen werden können und Wissen darüber, wie man sich im Ereignisfall zu verhalten hat.Mit der vorliegende Studie wurde der Wissensstand der Bevölkerung sowie deren Informationsbedürfnisse bezüglich vorsorglicher Informationen in einer Online-Befragung erhoben. Zusätzlich zu den Online-Befragungen fand ein Workshop mit InformationsvermittlerInnen von Bund, Kantonen, Gemeinden und weiteren (privaten) Institutionen statt.

Projekt teilen

Weitere Projekte

  • Energie, Klima, Ökonomie

    Fracking in der Schweiz

    Der Bundesrat legte am 3. März 2017 seine Haltung zur Nutzung des Untergrundes durch hydraulische Frakturierung (Fracking) fest. econcept bereitete die Entscheidungsgrundlagen für den Bundesratsbericht auf.

  • Energie

    Mittelfristperspektiven Fernwärmeunternehmen

    econcept beurteilte die Finanzperspektiven des Unternehmens bei sinkendem Wärmeabsatz, unter Berücksichtigung verschiedener Wärmetechnologien und -erzeugungskosten sowie differierenden Preismodellen.

  • Klima, Ökonomie

    Kompetenzzentrum Boden

    econcept untersützte das Bundesamt für Umwelt bei den Vorarbeiten zur Konzeption des Kompetenzzentrums Boden.

  • Soziale Sicherheit / Gesundheit, Strategie / Prozess / Dialog

    Interprofessionalität: Berufsausübung Potenziale

    econcept untersuchte gemeinsam mit Prof. Dr. Manuela Eicher (CHUV) als Teil des BAG-Förderprogramms "Interprofessionalität im Gesundheitswesen" die Potenziale der interprofessionellen Zusammenarbeit.